OFFENHEIT

STATT

INTOLERANZ

 


Angesichts der ständig steigenden Flüchtlingsströme

und der Not der Flüchtlinge haben zahlreiche Sindelfinger

Bürgerinnen und Bürger im Frühsommer

2014 den Arbeitskreis Asyl gegründet. Die Menschen

in diesem Arbeitskreis wollen ein Zeichen der

Gastfreundschaft setzen und den Flüchtlingen das

Ankommen in einem fremden Land erleichtern.

 

Der AK Asyl hat sich eine feste Struktur gegeben und

trifft sich regelmäßig. Er hat Untergruppen gebildet,

die in ihren Bereichen selbstständig arbeiten und sich

um die verschiedenen Anfragen, Bedürfnisse und

Nöte der Flüchtlinge kümmern. Diese Untergruppen

sind: Patenschaften, Kinder, Jugendliche, Wohnungssuche,

Arbeit mit muslimischen Frauen, Öffentlichkeitsarbeit,

Infrastruktur sowie die Gruppen für die

Teilorte Maichingen und Dagersheim/ Darmsheim.

 

Dabei ist dem AK Asyl wichtig, überparteilich und

interreligiös zu arbeiten und für alle offen zu sein, die

mitmachen möchten. Hier ist eine einmalige Unterstützung

so willkommen wie eine dauerhafte.

Ziel des AK Asyl Sindelfingen ist es, die Flüchtlinge

auf- und anzunehmen, die oft an Seele und Leib

verwundet aus ihrer Heimat geflohen sind. Der AK

Asyl begleitet diese Menschen und beteiligt sie an

dem gesellschaftlichen und städtischen Leben in

Sindelfingen. Er ermöglicht, dass die Flüchtlinge ihre

Fähigkeiten und ihre Kulturen in das multikulturelle

Leben Sindelfingens einbringen können.

 

Die Betreuung so vieler Menschen ist ohne ehrenamtliche

Beteiligung der Zivilgesellschaft nicht möglich.

Der AK Asyl versteht sich als eine von kommunalen

Einrichtungen unabhängige Organisation.

 

AK_Asyl_Spendenflyer.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.2 MB
Eiscafé Firenze
Eiscafé Firenze
Kreissparkasse Böblingen
Kreissparkasse Böblingen
Display für Medailen
Medaillenwand
Sponsorenlinks
Sponsorenlinks